Textures für Minecraft PE

20120319-170143.jpg

Seit kurzer Zeit gibt es eine Pocket Edition von Minecraft für Android und iOS.
Um eine andere Texture unter iOS zu verwenden, braucht man Jailbreak und iFile. Unter Android sollte die Anleitung vom Prinzip her auch funktionieren.

Los geht’s:

Zuerst sucht man mit Safari dem Browser nach einer Texture im Internet und klickt auf den Downloadlink.

Neue terrain.png auspacken

Danach wählt man „mit iFile öffnen“. Nun öffnet iFile und man wählt „ZIP-Betrachter“. Nach dem markieren von „terrain.png“ geht man rechts unten auf das „Auspacken“-Symbol und dann auf „Fertig“.

Neue terrain.png kopieren

Man geht dann zunächst auf „Bearbeiten“ und wählt dann „terrain.png“ erneut aus. Nun geht man rechts unten auf das „Einfügen“-Symbol und wählt „Kopieren/Verknüpfen“ und „Fertig“.

Appnamen in IFile ein stellen

Danach öffnet man die Einstellung mit einem Klick links unten auf das Zahnrad. Dort schaltet man „Applikationsnamen“ ein und beendet die Einstellungen mit „Fertig“.

Minecraft-Ordner öffnen

Danach geht man auf das „Home“-Symbol unten und öffnet „Applications/Minecraft PE/minecraftpe.app/“.

Alte terrain.png in terrain.png.old umbenennen

Nach einem Klick rechts von „terrain.png“ auf den blauen Pfeil nennt man die Datei in „terrain.png.old“ um.

Neue terrain.png einfügen

Nun geht man auf „Bearbeiten“, „Einfügen“-Symbol und „Einfügen“.

Minecraft PE neustarten

Nach dem beenden von iFile löscht man Minecraft PE, falls noch nicht geschehen, aus der Cache. Nach einem Neustart von Minecraft PE sollten die Blöcke anders aussehen.

Fertig

Viel Spaß beim Spielen😉

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s