Mit WordPress in die Cloud #3 WordPress installieren

Jetzt kann es los gehen! Wir haben erfolgreich OpenShift eingerichtet und können nun WordPress installieren.

WordPress hochladen

Zuerst müssen wir WordPress herunterladen. Danach entpacken wir es nach php im Applikation-Verzeichnis. Wichtig ist, dass die WordPress-Dateien nicht im Ordner wordpress sondern direkt im php Ordner sind. Sonst müssten wir WordPress später über http://www.domain.com/wordpress und nicht über http://www.domain.com aufrufen. Danach öffnen wir wp-config-sample.php mit einem Texteditor.

Die WordPress Dateien

Die WordPress Dateien

Nun geben wir unsere Datenbank-Daten an. Wichtig ist, dass bei DB_HOST nicht mysql:// angegeben werden muss. Die Sicherheitsschlüssel kannst du im Internet erzeugen lassen.

WordPress Configuration

WordPress Configuration

Die Datei speichern wir nun als wp-config.php.

Als Nächstes laden wir WordPress aus dem Applikations-Verzeichnis hoch:

git add*
git commit -a -m "Upload WordPress"
git push

Achtung: Bei einem späteren git push werden alle aus dem Internet nachgeladenen Daten wie z. B. Plugins gelöscht. Man muss zuerst alle Daten per ssh Downloaden. Siehe meine Lösung.

WordPress installieren

Um WordPress zu installieren, rufen wir app-domain.rhloud.com/wp-admin/install.php im Browser auf. Dort geben wir ein paar Daten über unseren Blog an und sind auch schon fertig. Jetzt brauchen wir uns nur noch anmelden und es kann losgehen. Der WordPress Blog ist jetzt immer über app-domain.rhcloud.com erreichbar.

Was haltet ihr davon, wenn ich euch an FrontPage zeige, wie man WordPress mit BuddyPress ein Wiki, Forum und Community Funktionen hizufügt?

2 Gedanken zu „Mit WordPress in die Cloud #3 WordPress installieren

  1. Pingback: Die eigene Datenwolke mit ownCloud und OpenShift | backsite

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s