Smartphone als Mousepad benutzen

Wer ein Laptop besitzt, hat standardmäßig ein Mousepad. Meistens erweitert man sein Equipment durch eine Mause. Besitzt man allerdings einen Stand-PC inklusive Maus, rüstet man selten ein Touchpad nach. Warum auch?

Ich habe mir trotzdem mal die Mühe gemacht und ein kleine App für Android programmiert, mit der man sein Smartphone als Touchpad benutzen kann. Weniger des Nutzes wegen, sondern vielmehr der Programmierübung. Weiterlesen

IntelliJ IDEA – cannot resolve symbol

Kurzmitteilung

Folgende Situation. Ich sitze jetzt schon seit Wochen an einer App, habe bereits mehr Code verfasst, als die Bibel Zeichen hat und dann das: Rot wohin das Auge sieht. Sämtliche Zeilen unterstrichen und der Klick auf die kleine Glühbirne sagt mir, ich solle lediglich das JDK setten. Was natürlich nicht geholfen hat.
Ich mach’s kurz. File -> Invalidate Caches/Restart... Problem gelöst.

Taschenrechner mit Java programmieren #1

Sicherlich gibt es schon hunderte Ansatzmöglichkeiten, wie man einen Taschenrechner programmieren könnte, aber man soll sich ja immer neue Aufgaben suchen, also werde ich mir selbst mal Gedanken machen. Ziel soll es sein, eine lauffähige Oberfläche zu programmieren, mit deren Hilfe man Matheaufgaben lösen kann, sei es einfach Punkt-/Strichrechnung oder auch Exponenzial – und Wurzelfunktionen.

In diesem ersten Teil werde ich mich aber erstmal mit dem Grundprinzip auseinandersetzen, ohne Oberfläche oder komplizierte Rechnungen. Also auf geht’s!

Weiterlesen

keine Google-Konto Synchronisation im WLAN

Screenshot_2015-01-15-15-10-53Egal ob PlayStore, Gmail oder Google’s Foto-App. Überall taucht die Warnung auf, dass es aufgrund eines Verbindungsfehlers nicht zu einer Synchronisation mit dem Google-Konto kommen konnte. Erstaunlicherweise aber nur, wenn sich das Smartphone im WLAN-Netz des Hauses befindet!

 

Dank Google bekam ich zahlreiche Lösungsvorschläge, von Löschen des Accounts, über Neuverbindung mit WLAN-Netzwerk, bis hin zum Reset des kompletten Smartphones. Und ich habe sie alle ausprobiert… ohne Erfolg. Dann stieß ich jedoch auf einen Foreneintrag mit einer Problemlösung, die direkt von Google kommen sollte! Also die sollten es ja eigentlich wissen, wird bestimmt nicht einfach. Ok, 70% Akkuladung, USB-Kabel liegt bereit, ich öffne schon mal die Konsole.

Aber was lese ich da? Man soll lediglich den Router neustarten! Gleich mal getan und es funktioniert.

Warum es jetzt reichte den Router neu zu starten und warum dieser am Verbindungsproblem des Google-Kontos schuld sein sollte obwohl das Internet an sich ja funktionierte ist mir ein Rätsel. Wer sich da besser mit auskennt und eine Antwort weiß, kann sie gerne in den Kommentaren mitteilen.

Egal, es funktioniert!

 

Blender und Fluid Particles

Seifenblasen

Wie einige von euch wissen, kann man mit Blender mit Hilfe der Fluid-Simulation Flüssigkeiten, Gase usw. simulieren. Das ist aber auch mit Fluid Particles möglich. Beide haben so ihre Vor- und Nachteile. So lässt sich Fluid Particles schneller berechnen, aber keine geschlossene Oberfläche erzeugen.

Übung:

Als Übung nehmen wir einfach mal die Seifenblasen aus dem Beispielbild.

Dazu erzeugen wir als erstes eine Plane, die unser Ermitter wird. Für diesen Ermitter müssen wir jetzt noch eine Partikel-System erstellen und Amount im Emission-Panel auf etwa 20 runtersetzen. Da Seifenblasen normalerweise nach oben steigen, müssen wir jetzt im Field Weights-Panel Gravity auf 0 stellen.

So, nun steigt bei uns schon mal was in die Höhe, aber Seifenblasen sehen anders aus! Damit die Partikel Form und Farbe von normalen Seifenblasen bekommen, müssen wir erstmal eine erstellen.

Also fügen wir eine UV Sphere und geben ihr ein Material mit der Transparenz einer Seifenblase. Wie groß die Blase ist und wo sie im Raum steht ist egal, da sie beim Rendern nicht mit berechnet wird.

Bei ausgewähltem Ermitter ins Render-Panel, wählen Object und wählen aus der Liste die Blasen-Sphere aus. Jetzt passen wir mit Size: noch die Größe an und erhöhen Random: für verschiedene Blasengrößen. (Um die Größe anzupassen, eignet es sich die Animation ein Stück weit laufen zulassen.)

Und das wär’s auch schon!

Ich kann nur empfehlen einfach mal bei laufender Animation in den verschiedenen ein bisschen herumzuklicken und eure eigenen Erfahrungen mit der Materie zu machen.

Die .blend- Datei zum Beispielbild könnt ihr hier herunterladen.

Design-Update